Stoffwindeln - Welche Systeme gibt es?

Du interessierst dich für Stoffwindeln und fragst dich, was für Systeme es gibt? Am Anfang hat man immer das Gefühl, dass man mit so unglaublich vielen Informationen überflutet wird. Ja, so ist es auch. Aber im Grunde genommen entscheiden sich die meisten am Ende doch für die 2 beliebtesten Systeme. Diese werde ich dir gleich noch erläutern. Des Weiteren werde ich dir zeigen welches System am günstigsten und welches am einfachsten ist. 

 

All-in-One (AiO) - Komplettwindel

 

All-In-One Stoffwindeln (AIOs) bestehen aus einem Stück. Die Saugeinlagen und die wasserdichte Außenhülle sind miteinander vernäht und ergeben eine schlanke und sehr einfach zu handhabende Windel. Die AiO gibt es meisten in 2 Größen, Newborn und OneSize (OS). Die Newborn All-in-Ones sind für Babys unter 3500 Gramm. Da die Newborn Stoffwindeln nicht lange getragen werden, verzichten einige Mütter darauf und kaufen direkt die OneSize Größe. Auch wir haben erst mit der OneSize angefangen. Die OneSize Stoffwindeln sind mitwachsend und können theoretisch durch verstellbaren Druckknöpfen bis zum trocken werden getragen werden.

 

Snap-in-One (SiO)

 

Snap-In-Ones (SiO) sind eine Art All-In-Ones oder Komplettwindel. Der einzige Unterschied liegt darin, dass die Einlage nicht eingenäht ist, sondern mit Druckknöpfen ein- und wieder herausgeknöpft werden kann. Wenn die Einlage nur ein wenig nass geworden ist, muss so nicht gleich die ganze Windel gewaschen werden. Die Windeln kommen mit einer Einlage, weitere Einlagen sind einzeln erhältlich. Wenn das Kind für gewöhnlich viel Pipi auf einmal macht, muss meistens die ganze Windel gewaschen werden. 

 

 

Überhosen

 

Überhosen gibt es in verschiedenen Ausführungen (Schlupf, Klett, Druckknöpfe) und Materialien (Wolle oder Polyester). Höschenwindeln, Prefolds, Mullis etc., die keine PUL-Schicht als Nässeschutz haben, benötigen eine Überhose. 

 

Prefolds

 

Prefolds ergeben zusammen mit einer Überhose ein sehr praktisches und günstiges Wickelsystem. Bei den Prefoldsystem hat man nur bei der Wäsche mehr Aufwand, da man diese wieder zusammenfügen muss. Hierzu gibt es auch je nach Hersteller meistens 2 Größen - Größe 1 für Newborn und Größe 2 für OneSize. Das gleiche gibt auch für die Überhosen. Die meisten verwenden Prefolds mit PUL-Überhosen. Man kann aber genauso gut Wollüberhosen verwenden. Dazu muss man den Prefold nur richtig am Baby/Kind befestigen, damit diese nicht herumrutschen kann. Für das befestigen der Prefolds in einer Wollüberhose, kann man Mullwindeln benutzen.

 

Höschenwindel/Nachtwindel

 

Höschenwindeln werden überwiegend nachts oder für viel Pinkler verwendet. Wenn es um Saugfähigkeit geht, sind Höschenwindeln unschlagbar! Vor allem für nachts, den Mittagsschlaf oder auf langen Fahrten sind Höschenwindeln einfach optimal. Für diese Windelart brauchst du eine Überhose. Das System macht aber mit Abstand das größte Windelpaket.

 

Pockets

 

Die Windeln sind mit einer oder zwei Öffnungen ausgestattet, in welche die Einlagen eingeführt werden. Daher bieten Pocket-Windeln dir die Möglichkeit, die Saugkraft ganz individuell an dein Kind anzupassen und die von dir bevorzugten Einlagen zu verwenden. Ein großer Vorteil von Pockets ist es, dass die Einlagen in der "Tasche" der Windel nicht verrutschen können. Des Weiteren ist das System sehr Flexibel. Nahezu jede beliebige Einlage kann dafür verwendet werden. In den meisten Pockets könnte man sogar Prefolds einlegen und du kannst so viele Einlagen in die Windel legen wie du möchtest. 

 

Mullwindeln

 

Der Klassiker seit Jahrzehnten! Einige von uns wurden noch mit den Klassiker gewickelt. Früher war es aufwendig und man hatte keine wasserdichte Überhose. Doch heute werden die Mullwindeln immer beliebter und werden nicht länger nur als Spucktuch verwendet. Darüber berhinaus gibt es heute auch so unglaublich hübsche Muster! Sie sind individuell faltbar und als Neugeborenenwindeln perfekt geeignet. Des Weiteren sind sie extrem kostengünstig und du kannst sie später hervorragend weiterverwenden, zB. als Saugeinlage, Spucktuch, Kopftuch, etc. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. 

 

Trainer

 

Trainer (Trainingsunterhosen) unterstützen dein Kind dabei selbständig aufs Töpfchen oder die Toilette zu gehen. Viele Kinder tragen ihre Windeln ab einem bestimmten Alter nicht mehr so gerne. Daher werden sie die Trainer lieben, denn sie sehen nicht mehr wie eine Windel für Babys aus, nein es sind dann "wasserdichte Unterhosen".

Sie bestehen meist aus nur einer dünneren Lage saugfähigem Material, so dass sie kleinere Unfälle aufhalten können.

Mehr Fotos und Infos von/über unsere Stoffwindeln folgen in kürze...