Naturzwerge - ökologische Kindermode

Naturzwerge - ökologische Kindermode

Ihr wünscht euch für eure Kinder gesunde Produkte, die hohe ökologische und soziale Standards erfüllen. Im Wirrwarr von Bezeichnungen, Siegeln und Marken, die sich grün anmalen, ist es nicht leicht, immer die vertrauenswürdigen Anbieter zu finden.

 

Daher möchte ich euch nun einen vertrauenswürdigen Online Shop für ökologische Baby und Kindermode vorstellen.

 

 

 

 

Der Online-Shop Naturzwerge.de ist ein Herzensprojekt von Katrin Lange. Sie möchte, dass die Kleinsten von uns wohl und sicher angezogen sind. Bei Naturzwerge.de wird biologische und nachhaltige Baby- sowie Kindermode zu einem fairen Preis online angeboten. Nachhaltiger Konsum wird in unserer Gesellschaft immer wichtiger und deswegen sollte auch bei der Kindermode auf Nachhaltigkeit geachtet werden. Alle Produkte sind mit dem GOTS-Siegel zertifiziert und höher (z.B. mit dem IVN-BEST). Das GOTS-Siegel (Global Organic Textile Standard) ist der weltweit führende Standard für die Überprüfung und Sicherung von biologisch erzeugten Naturfasern inklusive der Kontrolle der gesamten textilen Produktionskette bezüglich Umweltstandards und Sozialkriterien.

 

Folgende Marken sind im Onlineshop vertretend: 

 

 

 

 

Regionale Manufakturen 

 

Zusätzlich zu den reinen Naturtextilien ist Katrin der Aspekt der Förderung von regionalen Herstellern sehr wichtig. Aus diesem Grund werden regionale Anbieter aus Berlin und Umgebung, welche einen nachhaltigen und biologischen Gedanken verfolgen, besonders gerne in ihrem Sortiment aufgenommen. Bei diesen Herstellern ist leider oft das Problem, dass sich keine GOTS-Zertifizierung für diese Marken lohnen würde, da der Aufwand die Dokumentation der nachhaltigen Produktionskette mit einem hohen Zeit- und Kostenaufwand verbunden ist. Dennoch werden bei allen regionalen Marken GOTS zertifizierte Stoffe verwendet. Aber da dies kleine Manufakturen sind, ist es zu 100% abgesichert, dass die Produktion fair und nachhaltig ist.

 

Kann öko. auch hübsch?

 

Viele stellen sich unter ökologische Kinderkleidung, graue und farblose Kleidung vor. Auch ich wusste vor der Schwangerschaft nicht, dass öko auch so hübsch sein kann. Ich war sehr erstaunt über die Auswahl und die leuchtenden Farben. Aber wie kann es sein, dass ökologische Kinderkleidung so farbenfroh ist? Ihr habt euch dasselbe gefragt? Dann beantworte ich kurz und knapp die Frage :) :

 

In den vergangenen Jahren, haben sich die Färbe- und Ausrüstungstechniken und die Verwendung natürlicher Farbstoffe ständig weiter entwickelt, was sich z.B. in einer hohen Farbechtheit (Ausblutung oder Verfärbung) der Textilien zeigt. Zum Färben und Bedrucken der Stoffe dürfen nur gesundheitlich und ökologisch unbedenkliche Substanzen verwendet werden, die von den Zertifizierungsstellen zugelassen sind. Farben mit toxischen Schwermetallen, aromatische Lösungsmittel oder die Gruppe der gefährlichen Azo-Farbstoffe sind tabu.

 

Das ist die Zwergen-Königin der Naturzwerge:

 

 

 

 

 

 

Katrin Lange 

Gründerin und Inhaberin Naturzwerge Kindermode

Diplom-Ingenieurin für Bekleidungstechnik (FH)

langjährige Erfahrung im Bereich konventionelle und nachhaltige Kindermode

 

 

 

Katrin's Philosophie 

 

Die Kleidung muss schadstofffrei und aus biologisch erzeugten Naturfasern hergestellt sein damit die zarte Baby- und Kinderhaut geschont wird und wir ein gutes Gewissen gegenüber unseren Kindern haben können.

 

Folgende Kriterien sind ihr dabei besonders wichtig:

 

  • Nachhaltige Produkte
  • Schadstoff-frei
  • Kontrollierte Produktionsketten
  • Zertifizierte Siegel
  • Faire Arbeitsbedingungen
  • Regionale Anbieter

Mit ihren hohen Mindestanforderung bei der Auswahl ihrer Kindermode, möchte Katrin Lange eine klare Aussage zu Gunsten nachhaltiger, biologischer und fairer Kleidung für Babys und Kinder machen.

 

Meine persönliche Erfahrung

 

Ich durfte mir drei Kleidungsstücke in Piraten Optik von der Marke Fred's World Green Cotton für meine Tochter aussuchen - herzlichen Dank dafür. Ich muss zugeben, dass ich bis vor kurzen nie auf Siegel geachtet habe. Es war mir nur wichtig, dass die Stoffe aus Biobaumwolle sind. Aber durch die Recherche für den Beitrag, habe ich mein Wissen diesbezüglich erweitern können und werde nun mehr auf Siegel achten. Früher habe ich hin und wieder Mal bei H&M eingekauft, denn auch die bieten mittlerweile Kleidung aus Biobaumwolle an. Doch diese sind nicht zertifiziert und ich denke mal, dass es schon seine Gründe hat. Normalerweise würde ich niemals einen Langarmshirt für über 20 Euro kaufen. Immerhin tragen die kleinen die Sachen meistens nicht lange. Wir hatten bisher noch keine Probleme mit nicht zertifizierten Kleidungsstücken. Dennoch möchte ich mich mehr für faire und nachhaltige Produkte einsetzen. Dazu gehört es natürlich auch, selbst einzukaufen. Mir geht es nicht darum hier eine positive Rezension über einen Shop abzugeben, nur weil ich mir etwas aussuchen durfte. Ich bin nun auch dort Kundin und als Kundin kann ich euch den Shop wirklich sehr empfehlen. Viel Spaß beim Shoppen. 

 

Hier geht es zum Shop